CBD ist die abgekürzte Bezeichnung für Cannabidiol, ein pflanzliches Cannabinoid, das in der Cannabis Sativa-Pflanze vorkommt. CBD wird in verschiedenen Formen verwendet, am häufigsten in Form von Öl oder anderen extraktiven Formen. Cannabidiol ist kein psychotroper Bestandteil von Marihuana, weshalb es in den meisten Ländern der Welt nicht verboten ist. In den USA und einigen europäischen Ländern hat CBD als Alternative zu einer Reihe von pharmazeutischen Produkten bei der Behandlung von Krankheiten wie Diabetes mellitus, Epilepsie, Autismus, Übelkeit, Autoimmunerkrankungen und anderen Pathologien enorm an Popularität gewonnen.

Cannabidiol ist ein natürlicher Extrakt, der auch zu präventiven Zwecken verwendet werden kann. Es hilft bei Muskelschmerzen, Angstzuständen und Arthritis. Diese Kombination aus drei Buchstaben ist auch auf der Verpackung einiger Futtermittel zu sehen. Es gibt auch ein separates CBD-Öl für Hunde, das in einer Reihe von Ländern erhältlich ist.

CBD selbst ist kein pharmazeutisches Produkt und wird als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft. Cannabidiol kann als Monoextrakt in verschiedenen Formen oder als Begleitstoff in Mehrkomponentenprodukten verwendet werden.

Möchten Sie mehr erfahren? Sehen Sie sich die Seite CBD Gummies an.

This post is also available in: English (Englisch) Italiano (Italienisch) Español (Spanisch)